Schimmel, Einbruch,Wetterschäden – nicht mit dem EiMSIG smart home

Eine Funkalarmanlage, die das Zuhause und seine Bewohner verlässlich schützt und darüber hinaus Elemente bietet, die den Komfort deutlich erhöhen – das ist das EiMSIG smart home. Schimmel, Einbrüche und Wetterschäden gehören der Vergangenheit an! Hier finden Sie einige Anwendungsbeispiele für das smart home.

Es regnet und das Fenster ist offen!

Wer kennt es nicht: Man sitzt im Büro, und mit einem Sommergewitter hat man nicht gerechnet. Deswegen hat man im zweiten Stock das Fenster offen gelassen. Mit dem EiMSIG smart home kein Problem: Einfach die App auf Smartphone oder Tablet öffnen, das entsprechende Fenster anwählen und den Rollladen herunterlassen. Schon ist das Gewitter ausgesperrt.

Ist das Bügeleisen noch an?

Der Klassiker! Auf dem Weg in den Urlaub wird man plötzlich unsicher: Ist das Bügeleisen noch an, oder habe ich es ausgemacht? In diesem Fall wählt man per App einfach die betreffende Steckdose an und schaltet sie aus.

Ist mein Haus in meiner Abwesenheit sicher?

In den Rahmen montierte Sensoren überwachen die Türen, Fenster und Glasflächen. Versucht der Einbrecher, in das Haus einzudringen, melden die Fenstersensoren dies unverzüglich. Der Alarm wird ausgelöst, hinterlegte Rufnummern benachrichtigt. Rollläden können im Einbruchsfall automatisiert heruntergelassen und das Licht angemacht werden.

Energie sparen und richtig Lüften

Beim Lüften regelt sich die Heizung automatisch runter. Wer es am Feierabend zuhause warm haben möchte, stellt die Wunschtemperatur per App vom Büro aus ein. Lassen Sie sich außerdem an das Lüften erinnern und benachrichtigen, wenn ausreichend gelüftet wurde.

 

The post Schimmel, Einbruch,Wetterschäden – nicht mit dem EiMSIG smart home appeared first on Alarmanlagen EiMSIG®.


Source: New feed

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>