Monat: August 2017

Smart Home-Studie: Verbraucher wünschen sich mehr Sicherheit und Datenschutz

92 Prozent aller Nutzer eines Smart Homes wünschen sich unabhängige Zertifikate und Siegel zur Sicherheit von Hackerangriffen. 89 Prozent begrüßen einen vom Hersteller garantierten Schutz vor solchen Angriffen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom. Neben der Sicherheit spielt auch ein vom Hersteller garantierter Datenschutz eine große Rolle. Dazu gehört zum Beispiel,Weitere Informationen >>

Mit dem smart home sichern, steuern & schützen – ganz ohne Cloud

In der Presse liest man immer wieder von Sicherheitslücken bei smarten Haussteuerungsanlagen, die dadurch entstehen, dass sämtliche sensible Nutzerdaten auf einem Server oder in einer Cloud zwischengespeichert und möglicherweise ausgespäht werden können. Diese mögliche Sicherheitslücke gibt es bei der Nutzung des EiMSIG smart homes nicht. Alle Daten werden lokal im System gespeichert und können ausschließlichWeitere Informationen >>

Entspannt in jeder Lebenslage -mit dem EiMSIG smart home

Sicherheit und Komfort sind die wichtigsten Säulen des EiMSIG smart homes. Gewinnen Sie hier einen Überblick über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten, die einem das smart home in Verbindung mit der EiMSIG-App bietet. Im wohlverdienten Urlaub: Mittels Rollladen- und Lichtsteuerung können Sie Ihr Zuhause belebt aussehen lassen. Entweder planen Sie schon vorab, wann die Lichter an- undWeitere Informationen >>

Fenstersensor sichert gekippte Fenster und überwacht Glasflächen

Die meisten Glasüberwachungssysteme melden Erschütterungen oder bereits eingeschlagene Fensterscheiben. Der Nachteil: Umwelteinflüsse, wie gegen die Scheibe fliegende Vögel oder Fußbälle, lösen einen Falschalarm aus. Diese Schwachstelle hat das neue Verfahren zur Glasüberwachung von EiMSIG beseitigt. Der Sensor erkennt, wenn etwas gegen die Scheibe fliegt und reagiert nur im Falle von Schlägen oder starker Gewalteinwirkung mitWeitere Informationen >>